Organisationsentwicklung

Als systemischer Organisationsentwickler verstehe ich mich als Impulsgeber für Gesamtlösungen. Die Interventionen zielen darauf ab, die Wahlmöglichkeiten im jeweiligen System zu erhöhen und neue Handlungsmuster anzuregen.

Verschwiegenheitspflicht und Diskretion stehen an erster Stelle.

Systemische Organisationsanalyse, Diagnose und Hypothesenbildung:

Auf der Grundlage einer sorgfältigen Auftragsabklärung entwickle ich für Ihr Unternehmen ein passendes Konzept zur Steigerung der Effizienz unter Berücksichtigung der psychischen Gesundheit von MitarbeiterInnen. Die systemische Sicht hilft Ihnen, Ihr Unternehmen und deren MitarbeiterInnen besser zu verstehen und anstehende Veränderungsprozesse zielgerichteter zu gestalten.

Mögliche Arbeitsfelder sind:

  • Auftragsbezogene Analyse und Überprüfung der unternehmensinternen Abläufe und deren Kommunikationsprozesse
  • Konfliktanalyse und Hypothesenbildung
  • Erfassung von Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation und Einstellung.
  • Analyse und Hypothesenbildung zu den Gründen, welche die Arbeitsgesundheit der MitarbeiterInnen beeinträchtigen
  • Erkennen von betriebsinternen Stressfaktoren und Erarbeiten von Lösungsvorschlägen.

Dabei führe ich unter Einbindung der betroffenen MitarbeiterInnen, der Führungskräfte und Schlüsselpersonen strukturierte Einzel- und/oder Gruppengespräche. Ich entwickle für den Betrieb entsprechende Hypothesen und formuliere ausführlich entsprechende Lösungsvorschläge. Neue Handlungsmöglichkeiten werden aufgezeigt als Entscheidungsgrundlage für sinnvolle betriebsinterne Veränderungen.